Beratung für bewusstes Wohnen

Beratung für bewusstes Wohnen

WOHNGIFTE UND SCHADSTOFFE

Schadstoffe (Wohngifte) in Innenräumen sind ein zunehmendes Problem

90% unserer Zeit verbringen wir in geschlossenen Räumen (Wohnung/Büro).

Viele chemische Stoffe sind in den letzten Jahrzehnten in unsere Wohnumwelt gezogen. Einige sind mittlerweile als gesundheitsschädlich eingestuft und teils verboten worden.

WELCHE SCHADSTOFFE KÖNNTEN ES SEIN?

  • Formaldehyde: Spanplatten, Kleber, Lack, Möbel, Dispersionsfarbe.

  • Lösemittel (und andere VOC*): Farbe, Lack, Kleber, Kunststoff, PVC, Polystyrol, Pflegemittel.

  • Pestizide (und andere SVOC**): Holzschutzmittel, Bauschaum,   Weichmacher, Schädlingsbekämpfungsmittel, Kleber, Kunststoff,   Flammschutzmittel.

  • Partikel, Fasern (Feinstaub, Nanopartikel, Asbest): Geräte, Toner,                         Bau-/Dämmstoffe, Dach-/Fassadenplatten, Lüftungs-/Klimaanlage.

WIE KANN ICH IHNEN ALS WOHN-/BAUBIOLOGIN HELFEN?

Wir machen eine Wohnungs-/Hausbesichtigung mit Ihnen, suchen nach möglichen Ursachen und ermitteln die Schadstoffquellen über Raumluftmessung, Staub- und Materialproben mit der dazugehörigen Laboranalytik. Wir informieren Sie über Wohngifte in Ihrem Haus und geben Ihnen praktische Tipps und Sanierungsvorschläge an die Hand.         

Da jeder Fall einzigartig ist, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Schildern Sie uns Ihre spezielle Situation und Ihr Anliegen.