Beratung für bewusstes Wohnen

Beratung für bewusstes Wohnen

WASCHMASCHINEN , KÜHLSCHRÄNKE, GESCHIRRSPÜLMASCHINEN

Sie ALLE können Träger von Schimmel und Bakterien sein.

Riecht Ihre Wäsche? Riecht sie muffig, wenn sie feucht wird?

Wird Ihr Geschirr nicht richtig sauber oder riecht die Spülmaschine streng?


WASCHMASCHINEN

- Haben Sie häufig Pilzinfektionen oder Allergien?

- Riecht Ihre Wäsche oder riecht es aus der Maschine modrig?

- Haben Sie im Spülkasten Rückstände von Waschmittel?

Ursachen

Die Türe ist meist geschlossen. Sie haben die Waschmaschine in den letzten Jahren nicht mehr gereinigt. So entsteht eine ideale Brutstätte für Bakterien und Pilze. Mit jeder Wäsche können sich die Bakterien und Pilze in Ihre Kleidung einwaschen. Diese können sich dann auf die Haut übertragen.


KÜHLSCHRÄNKE

    - Haben Sie vermehrt Pilzinfektionen oder Allergien?

    - Schimmeln Ihre Lebensmittel schneller im Kühlschrank?

    - Haben Sie Rückstände in der Schale/Abtauschale Ihres Kühlschranks?

Ursachen

Schimmel- und Hefepilze, sowie Bakterien ernähren sich von Nährstoffen und Feuchtigkeit. Dieses Milieu lässt sich sowohl im Kühlschrank selbst, als auch in der Abtauschale hinter dem Kühlschrank finden.

Bei jedem Öffnen der Kühlschranktür entsteht ein Unterdruck, dadurch werden die Mikroorganismen aus der Abtauschale in den Kühlschrank gesaugt. Somit gelangen jedes mal Schimmel- und Hefepilze und Bakterien in den Kühlschrank und somit auch auf die Lebensmittel.


Geschirrspülmaschine

- Wird Ihr Geschirr nicht richtig sauber?

- Wann haben Sie die Maschine das letzte Mal gereinigt und auseinandergebaut?

- Riecht die Maschine seltsam und schnell gammelig?

Ursachen

Fettablagerungen und Essensreste in der Maschine sind ein wunderbarer Nährboden für Pilze und Bakterien. Durch Kurzwäschen lassen sich diese nicht richtig ausspülen.

Das feuchtwarme Klima ist ein idealer Brutkasten für .... und mit jedem Waschgang werden diese dann immer wieder auf das Geschirr gespült und bleiben mit kleinen Rückständen an den Tellern haften. Diese nehmen Sie dann regelmäßig mit der Nahrung auf.


Sollten Sie Interesse haben, informiere ich Sie gerne, wie bei solchen Problemen vorgegangen werden kann und erstelle für Sie eine individuelle Lösung.